Als heuer im April und Anfang Mai die Spätfröste verbreitet die Blütenpracht schädigten, runzelte sich bereits die Stirn von Weilimdorfs Obstbauer Chris Hörnle – und die Ernte sollte komplett ausfallen. Stört aber am Ende nicht, das Mostfass bleibt halt trocken, gefeiert wird trotzdem!
Denn statt eines Wagens voller Äpfel empfingen Vater und und Sohn Hörnle (siehe zweites Bild) die Gäste am 3. Oktober 2017 eben mit einem “Karren” voller Kürbisse, denn diese Ernte war bzw. ist gesichert – bunt, rund, eckig, kantig oder oval, mit und ohne Farbe.
Und so gab es neben Kaffee und Kuchen ebenso Viertele und Bier wie auch gärigen Most oder “Hörnles naturtrüben Apfelsaft” vom Vorjahr, denn 2016 war die Ernte umfangreich. Dazu frische Bratwurst – oder auch “Dinnede” (Flammkuchen) mit Kürbis, in der Scheune spontane Musik mit Mundharmonika. Trotz drohender Schauerwolken blieb es trocken, geregnet hatte es in der vergangenen Nacht bekanntlich genug!
Text Hans-Martin Goede

Kürbispyramide
Rückblick Hoffest 2017 beim Obsthof Hörnle