Aktivitäten und Rückblicke auf unsere verschiedenen Veranstaltungen

Rückblick SCHNITTKURS

 Bei strahlendem Sonnenschein und fast 15 Grad wurde am 22.11. auf die kommende Schnittsaison eingestimmt. So wurde nach der Begrüßung durch Vorstand Uli Hörnle am Treffpunkt im Hof auf die Wichtigkeit des Schnittes von Obstgehölzen hingewiesen.
Da durch wird der Ertrag, die Pflegearbeiten und das Wachstum beeinflusst.
Die Schnitteinweisungen wurden in 2 Gruppen gezeigt. Wobei Chris Hörnle seinen Vater bei der Praxis in verschiedenen Kulturen unterstützt hat. Zwischendurch wurden auch Fragen von den OGV´ler und Gästen gestellt und beantwortet.

Wenn Sie auch Interesse haben: der nächste Schnittkurs mit Herr Siegele findet am 24.1.2015 statt.
Näheres unter Aktivitäten.

Rückblick HERBSTFEIER 2014

 Herbert Wurst gilt mit seinen 205 Zentimetern Körperlänge (mit Plateauschuhen) zu Recht als Süddeutschlands größter Zauberer und Jongleur. Seine wahre Größe zeigt der "Monumentalmagier" aber erst in seiner turbulenten Show mit einer gelungenen Mischung aus lustigen Zaubereien, gekonnter Jonglage und einer großen Portion Comedy. Egal ob als Hausmann im "Selbstgestrickten" oder im schrägen 70er Jahre Outfit - mit seinen witzigen Charakteren spielt sich Herbert Wurst sofort in die Herzen seiner begeisterten Zuschauer.
In Ermangelung eines entsprechenden Raumes in Weilimdorf lud der OGV am Samstag, 08.November zur Herbstfeier in das Kegelzentrum Bowling Arena in Feuerbach ein.

Rückblick MOSTFEST

 Dank des Einsatzes der zahreichen Helferinnen und Helfer im OGV könnte traditionsgemäß das Mostfest am 10.10. auf dem Löwenmarkt in gewohnter Weise stattfinden.
Streuobst wurde aufgelesen, die Äpfel gewaschen und zerkleinert, anschließend geraspelt und mit Muskelkraft gepresst.
Der vitamin- und mineralreiche Tank mit einladender Farbe schmeckte wie immer köstlich.


Rückblick JAHRESAUSFLUG 2014 nach Dresden und in die Sächsische Schweiz
16.05.- 18.05.2014

 Nach 6 ½ Stunden mit kurzen Pausen erreichten wir – traditionell mit Reisebüro Binder und Fahrer Andreas- unser Ziel. Die Mittagspause führte die meisten in Richtung Frauenkirche. Zur Abendandacht konnten wir die Kirche als Gruppe besuchen. Unsere sehr sympathische Stadtführerin Ines zeigte uns am Nachmittag - vom Bus aus - die vielen unterschiedlichen Stadtviertel Dresdens. Unser Hotel Maritim war ursprünglich ein riesiges Speichergebäude an der Elbe und liegt direkt beim modernen Landtag – gleich bei der Semperoper, so dass wir ganz kurze Wege hatten. Das einladende Frühstücksbüffet erfüllte alle Wünsche.

Am Samstag bei etwa 10°C ging es – an Obstplantagen vorbei - in die Sächsische Schweiz. Der Aufstieg zur Bastei war für alle eine große Herausforderung, die Einkehr im Panoramarestaurant sehr erholsam. Da es nebelig war, konnten wir die traumhaften Ausblicke leider nur teilweise erahnen. In Pillnitz staunten wir über die große Schlossanlage und den riesigen Park und genossen dabei ein paar Sonnenstrahlen. Mit einem der Schaufelradboote ging es von dort zurück nach Dresden. Im Sophienkeller nahm der Tag bei Sächsischem Sauerbraten ein fröhliches Ende.

Am Sonntagmorgen sahen wir das Jagd- und Lustschloss Moritzburg - sehr malerisch und eindrucksvoll. Doch es schüttete aus Kübeln, so dass wir rasch nach Meissen fuhren und dort - im Hinblick auf das Wetter - lieber das Porzellanmuseum und die Schauwerkstätten besuchten anstatt die Altstadt zu besichtigen. Alle waren der Meinung, dass das eine sehr gute Alternative war und dankten der Stadtführerin herzlich für ihre Begleitung. Dann ging es Nonstop Richtung Stuttgart mit später Mittagspause neben der Autobahn und schließlich gemütlicher Einkehr im bekannten Blockhaus bei Ilsfeld.

Rückblick BLÜTENRUNDGANG

 Am 27.4. war unser BLÜTENRUNDGANG duch die Plantagen und Baumwiesen. Leider wahr durch das zeitige Frühjahr die Obstblüte schon vorbei.
So das es eine Nachblütenbesichtigung war. Aber dieser Zeitpunkt ist auch Interessant um an Obstgehölzen den Fruchtansatz, Wachstum und Gesundheit zu begutachten.
Anschließend war noch ein gemütliches Beisammensein im Verein der Hundefreunde.

Treffpunkt war im Rennsträßle, Brücke über die B 295 am Speierling, 14:00 Uhr

Rückblick JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2014

Uli Hörnle mit Tv-Gärtner Senn Der 1.Vorsitzende, Uli Hörnle begrüßt zur 108. Jahreshauptversammlung die mit der Gartensprechstunde mit TV - Gärtner Maurus Senn beginnt. Herr Gärtnermeister Senn beantwortet fachkundig viele Fragen, die die Anwesenden rund um den Garten stellen. Er wird mit einer Tüte Äpfel und herzlichem Applaus verabschiedet.

Nach einer kurzen Pause beginnt gegen 21.00 die Mitgliederversammlung mit einem Jahresrückblick auf die verschiedenen Aktivitäten des Vereins:

Höhepunkt der Hauptversammlung 2013 war der Fachvortrag von Eberhard Jung: Rosensorten - Sorten,Pflege,Krankheiten.

Der Jahresausflug 2013 an den Bodensee mit der Besichtigung des Wasserwerks in Sipplingen war für viele attraktiv. Am Nachmittag wurde ein Obsthof besucht. Der Höhepunkt für manche war die Fahrt mit dem Apfelzügle.

Das traditionelle Mostfest auf dem Löwenmarkt fand kurz vor dem gemeinsammen Apfelfest auf dem Obsthof Hörnle statt. Trotz der schlechten Laune von Petrus ließen es sich die OGV-Mitglieder und ihre Gäste nicht verdrießen, all die farbenfrohen Apfelsorten zu probieren und ihre Favoriten zu bestimmen. Beim "Halloween" Kürbisse bemalen und dem Apfelwettschälen (Rekord 4m) hatten jung und alt ihren Spaß.

Das Trio Christoph Altmann wurde für die Herbstfeier 2013 engagiert. Die Männer legten sich - nicht nur musikalisch "schwer ins Zeug" und rockten das gut gefüllte Vereinslokal des TSV Giebel. Schwäbisch angesagt - und mancht Träne rollte vor lauter lachen!

Im Namen des Verbands KOV dankt Herr Pratz für die Arbeit in unserem Verein. Den Sachkundenachweis für Fachwarte kann man am 25.6.14 in der Kelter in Stgt.-Feuerbach machen.

Besondere Ehrungen: Helga Spieß für 25 Jahre Mitgliedschaft, Die bronzene Ehrennadel für 10 Jahre Mitgliedschaft an Annerose Aspacher, Magdalene Hörnle, Tanja u. Thomas Hetzler.

Uli Hörnle stellt sich als 1. Vorsitzender wieder zur Wahl und wird einstimmig gewählt.

Gertrud Schmid als Schriftführerin stellt sich nochmals für ein Jahr zur Wahl, bittet aber darum, dann eine neue Person zu suchen.
Daher richtet Uli Hörnle ein Appell an die Mitglieder und Interessierten sich zu überlegen, ob der/die eine oder andere im Ausschuss mitmachen möchte. Gesucht werden bis zur nächsten Hauptversammlung Schriftführer, Kassenprüfer, Organisatoren der Ausflüge.

Der Logel teilt mit: Apfel des Jahres 2014 ist die Französische Goldrenette.

 

 

nach oben